Audi RS6 4F Ceramic Bremssättel

Eine der wenigen Krankheiten, die der RS6 4F hat, sofern er mit der Ceramic Bremse ausgerüstet ist, sind die Bremssättel an der Vorderachse. Diese besitzen ab Werk keine Staubschutzmanschetten, da es sich bei den Alcon Sätteln (wenn man es genau nehmen möchte) um Motorsportmaterial handelt. Im Motorsport wird keine großartige Langlebigkeit gefordert.

 

Das Problem: Die originalen Bremskolben sind aus Stahl, welche Chrom beschichtet sind. Die Beschichtung hält den Alltagselastungen wie kleinen Steinschlägen, Salz und Regen nicht stand. Der Chrom platzt ab, der Stahl oxidiert (dehnt sich aus) und so klemmt der Kolben irgendwann im Sattel, was die Bremsleistung höchst negativ beeinflusst! Zudem besteht die Gefahr, dass der Ceramic Reibring beschädigt wird. Welche Kosten für einen neuen Ceramic Reibring anfallen, brauche ich Ihnen wohl nicht erzählen.

 

Wir haben die Sättel zerlegt, gereinigt und neue Kolben aus V4A Edelstahl verbaut. Die Löcher sorgen für die Belüftung der Trägerklatte, sowie das Ablaufen von eindringendem Regenwasser.

 

Jeglisches Rubbeln, Rattern, Vibrieren bei Bremsungen aus hohen Geschwindigkeiten ist nach der Revision verschwunden. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten lässt sich die Bremse präzise bis kurz vor den ABS Regelbereich dosieren. Die Bremswirkung ist nahezu unbeschreiblich!